0 Bewertungen

AktuellesNeu


Stephan Steinlein, Foto: © Sebastian Schiller

Auch 30 Jahre nach Mauerfall braucht Demokratie noch Futter

Foto: © Sebastian Schiller - "Je intimer der Rahmen, desto eher fühlen sich die Menschen ernst genommen", war unlängst in einem Interview eines Hamburger Nachrichtenmagazins zu lesen. Darin ging es unter anderem darum, wie durch Anwesenheit und Nähe vor Ort politisches Vertrauen der Bürger zurückgewonnen werden kann. Am vergangenen Wochenende machte sich Staatssekretär Stephan Steinlein auf den Weg nach Finsterwalde. Auf ihn warteten im bis in den letzten Winkel gefüllten Alten Warenspeicher von "Ad. Bauer's Wwe." viele interessierte Finsterwalder Bürger.
Mehr...
Stephan Steinlein, Foto: © Gonçalo Silva / Alamy Stock Photo

Stadtgespräch im Herbst: Besuch vom Bundespräsidialamt

Foto: © Gonçalo Silva / Alamy Stock Photo - Die Anspannung des letzten Stadtgesprächs ist immer noch spürbar. Was lag näher, als unter so vielen Füßen gemeinsam mit Zoë Beck nach Opfern, Motiven und Tätern zu suchen? Zahlreiche Tatorte gab es denn auch in dem Buch zu vermelden, welches sie mitgebracht hatte. Für "Die Lieferantin" hatte sie wieder sehr ausführlich recherchiert. Bevor nun alle in die wohlverdiente Sommerfrische aufbrechen, möchten wir Sie / Euch sehr herzlich zu den dreiunddreißigsten Finsterwalder Stadtgesprächen einladen.
Mehr...
Zoë Beck, Foto: © Sebastian Schiller

Heimlich Einkaufen in den Tiefen des Darknets

Foto: © Sebastian Schiller - Der kurze Augenblick des Schweigens war für Zoë Beck dann doch überraschend. Auf die Frage "Waren Sie schon einmal im Darknet?" meldete sich niemand. In den bisherigen Lesungen hätten sich zumindest einige Zuhörer zu erkennen gegeben. Neugierig sei sie selbst schon immer gewesen und hat daher für ihr letztes Buch wieder sehr ausführlich recherchiert: Über das Darknet, seine Funktionen und Möglichkeiten zur anonymen Beschaffung von Drogen.
Mehr...
Zoë Beck, Foto: © Anette Göttlicher / Suhrkamp Verlag

Drohnen als Kuriere: Spannung zum nächsten Stadtgespräch

Foto: © Anette Göttlicher / Suhrkamp Verlag - Das Publikum der letzten Stadtgespräche hätte gerne noch weiter gelauscht: Die neapolitanische Saga von Elena Ferrante zeigt in ihren vier Bänden zahlreiche interessante Widersprüche zwischen den beiden Hauptfiguren Lina und Lenù. Diese Spannung vermochte Eva Mattes als Vorleserin der Textpassagen den Abend über ausgezeichnet herzustellen. Verbunden mit allen guten Wünschen zum Neuen Jahr möchten wir Sie / Euch sehr herzlich zu den zweiunddreißigsten Finsterwalder Stadtgesprächen einladen.
Mehr...
Eva Mattes, Foto: © Sebastian Schiller

Mit Lust zum Stadtgespräch: Eva Mattes zu Gast

Foto: © Sebastian Schiller - Eva Mattes hat Lust auf vieles: Seit langem auf Theater und Film, seit einigen Jahre auf Hörbücher und seit Samstag auch auf Finsterwalde. Gestern war sie unser Gast beim einunddreißigsten Finsterwalder Stadtgespräch. Dafür hatte sie Textpassagen aus allen vier Bänden der Neapolitanischen Saga von der italienischen Autorin Elena Ferrante mitgebracht. In knapp einer Stunde spann sie einen literarischen Bogen zwischen den beiden Mädchen Raffaella Cerullo und der Erzählerin Elena Greco, genannt Lina und Lenù.
Mehr...
Eva Mattes, Foto: © Hanna Mattes

Eva Mattes bringt Elena Ferrante zum Stadtgespräch mit

Foto: © Hanna Mattes - Am Ende der letzten Stadtgespräche blieb viel Zuversicht bei den Besuchern. Schnell stellten sie Hannes Jaenicke noch zahlreiche Fragen, bevor er den vielen Signierwünschen nachkommen konnte. Weit nach Mitternacht klang die kurzweilige Jubiläumsveranstaltung bei sommerlichen Temperaturen im Innenhof des alten Jugendstilhauses aus. Die ersten Ferientage möchten wir gleich zum Anlass nehmen, Sie herzlich zur einunddreißigsten Veranstaltung einzuladen.
Mehr...
Hannes Jaenicke und Nassib Al Ahmadieh, Foto: © Sebastian Schiller

Hannes Jaenicke beim Stadtgespräch über seine Helden

Foto: © Sebastian Schiller - "Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann", sagte der umtriebige und ruhelose französische Schriftsteller, Maler und Grafiker Francis Picabia. Was braucht es, um beweglich im Kopf zu bleiben? "Humor, ohne diesen würde vieles nicht gelingen", antwortete Hannes Jaenicke am Schluss der dreißigsten Finsterwalder Stadtgespräche. Mehr als siebzig Gäste waren gekommen, um den bekannten Schauspieler, Dokumentarfilmer und Umweltaktivisten zu erleben.
Mehr...
 Seite 1 / 3 

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.